PM: Politischen Willen umsetzen – Semesterticketpreis stabil halten!

Gemeinsam mit Tobias Schulze, hochschulpolitischer Sprecher der Linksfraktion im Berliner Abgeordnetenhaus, habe ich eine Pressemitteilung verfasst:

„Kaum ist es den Studierenden gelungen durch ihre beharrlichen Einsatz die vollkommen überzogenen Preissteigerungen des Semestertickets abzuwenden, scheint der VBB die ersten Ergebnisse wieder in Frage zu stellen. Wir befinden uns am Beginn eines Aushandlungsprozesses dazu, wie das Semesterticket in den nächsten Jahren ausgestaltet werden soll. Hält der VBB sich schon nicht an die ersten Vereinbarungen, ist fragwürdig, wie auf dieser Grundlage die weiteren Verhandlungen erfolgen sollen“, so Tobias Schulze.


Isabelle Vandre weiter: „Wir erwarten, dass der VBB sich an die Absprachen hält und sowohl die Brandenburger Landesregierung, als auch der Berliner Senat dies gegenüber dem VBB einfordert. Beide Regierungen müssen die soziale Situation der Studierenden im Blick haben, die bereits vor Corona angespannt gewesen ist und die Studierenden in der Ausgestaltung eines sozialverträglichen Semestertickets unterstützen.“


Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.